Kaschmirgebirge - Tiefschneefahren in Nordindien

Tiefschneefahren in Indien zählt wohl zu den größten Erlebnissen was begeisterte Skifahrer vor Augen haben können. Wir werden unter Begleitung eines ortskundigen Schweizer Skilehrers, eines einheimischen Führers sowie mit einem UIAGM Bergführer eine Woche lang durch den Tiefschnee rund um den Mount Apharwat cruisen und uns von den Locals per Jeep zurück zur Seilbahn bringen lassen, die uns dann wieder auf 4000 Meter hinauf schaukelt. Untergebracht sind wir in einer Lodge im Chalet Stil und werden die einheimische Küche kennen lernen.

Auch wenn die Situation vor Ort nicht ganz einfach ist, ich habe einen sehr erfahrenen Begleiter vor Ort. Bei Interesse bitte melden, dann stelle ich den Kontakt her.

Termin: Februar 2018

Die Reise 2015 war ein Erfolg und ließ das Lächeln nicht aus unseren Gesichtern weichen!

Leistungen:

7 Skitage / 8 Übernachtungen, Hotel mit Dopelzimmer und HP, Transfer vom Flughafen Srinagar ins Hotel / Gulmarg und zurück, Geländewagen für Waldabfahrten und Transfers vor Ort, Schlechtwetterprogramm, Shopping in Srinagar, 7 Tage Skipass, einheimischer Führer mit uns unterwegs, staatl.gepr. Berg- und Skiführer UIAGM

Kosten: ..... noch offen

+ Flug nach Delhi und weiter nach Srinagar 600,00 - 900,00 €

+ Einzelzimmerzuschlag ca. 40,00 € / Nacht

+ Optional: Helikopterflüge nach Wunsch

Die Flüge buchen wir für alle nach Wunsch vom nächstgelegenen Flughafen.

Bei dieser Reise kooperiere ich mit einem ortskundigen Schweizer Skilehrer.

Tipp:

Bei Skireiseplanungen nach Gulmarg sollte darauf geachtet werden, ob der Anbieter wirklich seriös ist. Vor Ort gibt es zahlreiche Agenturen, die viel versprechen aber kaum das Angebot einhalten das sie anbieten. Hinzu kommt dass nur wenige "Führer" vor Ort skitechnisch entsprechend qualifiziert sind sowie meist nicht über das dringend notwendige lawinenkundliche Wissen verfügen und auch nicht die erforderlichen Rettungstechniken beherrschen.

Problematisch ist auch das Heliskiangebot vor Ort, da es passieren kann, dass kein Pilot vor Ort ist, um die Maschinen zu fliegen.